StartElektromobilität

Elektromobilität

Škoda Auto enthüllt Exterieurskizzen des neuen Kodiaq

Skizzen zeigen den starken Auftritt und neue Designdetails des kommenden Kodiaq Unverwechselbare optische Highlights: skulpturale Front, kantige Radausschnitte und TOP LED-Matrixscheinwerfer der zweiten Generation Weltpremiere des #AllNewKodiaq findet am 4. Oktober ab 18:45 Uhr MESZ statt Eine Woche vor der Weltpremiere veröffentlicht Škoda Auto die ersten Exterieurskizzen der neuen Škoda Kodiaq-Generation. Sie geben deutliche Hinweise auf ein ausdrucksstarkes und emotionales Karosseriedesign. Zu den optischen Highlights zählen die skulpturale Frontansicht, die kantigen Radausschnitte, Leichtmetallfelgen in den Größen 17 bis 20 Zoll, ein robuster hinterer Stoßfänger und die zweite Generation TOP LED-Matrixscheinwerfer inklusive kristalliner Designelemente. Oliver Stefani, Leiter von Škoda Design, erklärt: „Der neue Kodiaq zeigt sich modern und dynamisch mit einem auffallend unverwechselbaren Look. Nach dem Prinzip ,Form folgt Funktion‘ bringen wir in ihm die ersten Elemente unserer zukünftigen Designsprache Modern Solid zum Ausdruck. Das Design unterstreicht die Praktikabilität und ermöglicht gleichzeitig durch die dynamischere Form eine noch bessere Aerodynamik.“ Der kommende Kodiaq überzeugt neben...

XCharge und SGS: Madrids Schlüssel zur Elektromobilität

SGS und XCharge: Partnerschaft zur Förderung der Elektrofahrzeug-Ladeinfrastruktur und Sicherheitsstandards in Spanien XCharge, ein weltweit führender Anbieter von batteriegestützten Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, schließt eine Partnerschaft mit dem Prüf- und Zertifizierungsunternehmen SGS. Im Rahmen dieser Kooperation eröffnen sie gemeinsam ein neues Testzentrum für DC-Ladestationen in Madrid.   Im Fokus des Testlabors stehen die drei meistverkauften DC-Ladegeräte von XCharge: C6EU: Die Ladestation hat eine Ausgangsleistung von 60 kW bis 200 kW und ist mit dem Red Dot Award ausgezeichnet. C7 Ultra-Schnell-Ladegerät: Diese Lösung ermöglicht ultraschnelles Laden mit einer Ausgangsleistung von bis zu 400 kW und bietet ein innovatives und barrierefreies Design. Net Zero Series: Mit diesen innovativen batteriegestützten Ladegeräten lassen sich Autos während der Stoßzeiten aus dem Batteriespeicher anstatt aus dem Netz aufladen. Das Testlabor befindet sich in Coslada, etwa 15 km vom Zentrum Madrids entfernt und in der Nähe des Flughafens. Damit ist es für potenzielle Partner der ideale Ort, um die verschiedenen Funktionen...

XCharge Group setzt auf Innovation mit Shell Ventures Kapital

Hamburg - Die XCharge Group, ein weltweit führender Anbieter von batterieintegrierten Ladelösungen, hat eine neue Investition von Shell Ventures erhalten. Dies markiert die zweite aufeinanderfolgende Investition von Shell Ventures nach einer erfolgreichen Finanzierungsrunde der Serie B im Jahr 2021. Die jüngste Finanzierungsrunde soll XCharges ehrgeizige Expansionspläne vorantreiben und die Position des Unternehmens in der wettbewerbsintensiven Ladeindustrie für Elektrofahrzeug stärken. Gegründet im Jahr 2015, hat sich die XCharge Group an vorderster Front der Elektrofahrzeug-Ladetechnologie positioniert, mit Spezialisierung auf batterieintegrierte Schnellladelösungen. Mit einer Erfolgsbilanz von über 40.000 Ladegeräten, die weltweit an Geschäftspartner geliefert wurden, und einem beeindruckenden Nettoergebnis im Jahr 2022, hat XCharge seine Position als Branchenführer in der wettbewerbsintensiven Branche gefestigt. Das Unternehmen plant zudem, die Belegschaft in den nächsten zwei Jahren zu verdoppeln. Die strategische Verwendung der Mittel aus dieser neuen Investition durch die XCharge Group umfasst drei Schlüsselinitiativen: 1. Weltweite Erweiterung der Produktlinie: XCharge plant die Verbesserung seiner batterieintegrierten Produktlinie, um...

Askey beschleunigt dank VicOne’s xZETA Automotive Cybersecurity-Lösung den Markteintritt seiner Netzwerk-Endgeräte im Automobilbereich

Effektives, cloudbasiertes Sicherheitsmanagement-Tool von VicOne verbessert die Effizienz und verkürzt die Dauer von Sicherheitslücken-Checks von sechs Monaten auf zwei Wochen VicOne, ein Anbieter von Cybersicherheitslösungen für die Automobilindustrie, gab heute bekannt, dass Askey, ein globaler Anbieter von Netzwerkkommunikations- und Elektronikprodukten, zukünftig VicOnes Cybersecurity xZETA-Tool einsetzt. Askey hat das Tool für Sicherheitslücken-Scanning und SBOM (Software Bill of Materials) -Verwaltung in den Entwicklungsprozess seiner Netzwerk-Endgeräte für den Automobilbereich implementiert, die die Komponenten Onboard-Unit (OBU), Roadside-Unit (RSU) und cloudbasierte fortschrittliche Technologien kombinieren und so intelligente Transportlösungen ermöglichen. Die 5G-basierte C-Vehicle to Everything (V2X) OBU von Askey hat eine Schlüsselfunktion bei der externen Kommunikation in vernetzten Fahrzeugen und schützt Fahrzeugdaten sowie Benutzeridentität vor Cyberbedrohungen. Das innovative 5G C-V2X OBU- und RSU-System ermöglicht die präzise Echtzeitübertragung von Fahrzeugpositionen, Straßenbedingungen und Sensor- sowie Signalinformationen an Verkehrskontrollsysteme. Durch den Austausch von Echtzeitinformationen passt es Verkehrssignale intelligent an und steuert Vorfahrtregelungen, um den Verkehr proaktiv zu entlasten und Unfälle...

Ford präsentiert seine Transformation zum Technologiekonzern auf der Messe „Digital X“ in Köln

Ford ist Partner der Digitalisierungsmesse "Digital X" in Köln 15 elektrische Mustang Mach-E shuttlen die Gäste durch Köln Ford Geschäftsführer Christian Weingärtner in Paneldiskussion Ford ist zum ersten Mal Partner der Digital X, Europas führender Messe für Digitalisierung, die am 20. und 21. September 2023 in Köln stattfindet. Im Rahmen einer Paneldiskussion am Mittwoch, 20. September, wird Dr. Christian Weingärtner, Geschäftsführer Marketing & Verkauf Ford DACH, seine Vision der Mobilität der Zukunft einbringen. Gemeinsam mit Christoph Weigler, Uber Deutschland-Chef, sowie Maren von Heereman, Head of Commercial Operation bei Polestar, diskutiert Weingärtner zu dem Thema "Mobilität im Wandel - Zwischen Elektrifizierung, Digitalisierung, Regulierung und autonomen Fahren". Während der so genannten Masterclasses wird Christoph Heusgen, Product Manager Localization Digital Products, ebenfalls am Mittwoch, 20. September, aufzeigen, welchen Weg der 120 Jahre alte Automobilhersteller nimmt, um sich vom reinen Fertigungsunternehmen hin zum Technologiekonzern weiterzuentwickeln. Besucher können sich in einem der 15 vollelektrischen Ford Mustang...

Der neue PEUGEOT E-3008(1): der vollelektrische SUV der nächsten Generation

Bis zum Jahr 2025 wird PEUGEOT das breiteste Angebot an Elektroautos aller Marken in Europa anbieten. Ab sofort ersetzt PEUGEOT seinen Bestseller durch einen völlig neuen Elektro-SUV mit Fließheck: den PEUGEOT E-3008(1). Die Löwenmarke hat den PEUGEOT E-3008(1) gestaltet und dabei die Kreativität seines Designs sowie den Fahrspaß und die elektrische Leistung auf ein völlig neues Niveau gehoben: ein Fastback-SUV mit einem neu entwickelten und effizienten Design. Das neue PEUGEOT Panorama i-Cockpit® der nächsten Generation, das den Fahrspaß neu definiert. 100 Prozent elektrische Reichweite bis zu 700 km(2) (WLTP-Zyklus, vorbehaltlich der abschließenden Homologation) und Leistung, dank der neuen STLA Medium-Plattform von Stellantis. Der aktuelle PEUGEOT 3008 ist ein Bestseller, der in den letzten 7 Jahren mehr als 1.320.000 Kunden in 130 Ländern begeistert hat. PEUGEOT hat sich zum Ziel gesetzt, ab dem Jahr 2025 ein komplettes Angebot an Elektrofahrzeugen anzubieten, und bis zum Jahr 2030 sollen 100 Prozent der Verkäufe der...

Polestar Design Contest 2022: Der Gewinner wird in Zusammenarbeit mit Hot Wheels als lebensgroßes Modell präsentiert

Polestar hat den Gewinnerentwurf des neuesten Polestar Design Contests umgesetzt und das Ergebnis als lebensgroßes Modell auf der IAA 2023 in München vorgestellt. Gleichzeitig startet Polestar eine Partnerschaft mit der Marke Hot Wheels von Mattel. Hot Wheels wird zum Start die Inspiration für den nächsten Polestar Design Contest liefern, der sich auf die innovativen und ausgefallenen Entwürfe aus der 55-jährigen Geschichte der amerikanischen Marke bezieht. Die Serienfahrzeuge von Polestar werden künftig als Hot Wheels- und Matchbox-Sammlerstücke verewigt. Der Elektro-Fantasie-Supersportwagen "Polestar Synergy" vereint drei Siegerentwürfe, die sich im jüngsten Wettbewerb aus über 600 Einreichungen durchgesetzt haben. Die Teilnehmenden hatten die Aufgabe, ein Polestar Fahrzeug zu entwerfen, bei dem das Erlebnis der Performance im Mittelpunkt steht und das zugleich eine technisch fortschrittliche Lösung bietet, die dies auf nachhaltige Weise ermöglicht. Nachdem die Jury zehn Entwürfe in die engere Wahl gezogen hatte, wählte sie zwei Gewinner für das Exterieur und einen für das Interieur...

IAA und Welttag des Elektroautos: 5 Tipps gegen Hacker

Zum Welttag des Elektroautos am 9. September und anlässlich der aktuellen IAA in München hat Check Point einen genauen Blick auf die Fahrzeugsysteme geworfen. Dies geschah vor dem Hintergrund alarmierender Entwicklungen, denn die Bedrohungen gegen API-Schnittstellen haben im letzten Jahr um bis zu 380 Prozent zugenommen und stellten inzwischen 12 Prozent aller Vorfälle dar. Check Point hebt daher drei wesentliche Einfallstore von Elektroautos hervor: 1. Ferngesteuertes Fahrzeug-Hijacking: Hacker mit fortgeschrittenen Kenntnissen können die Fernsteuerung über ein Fahrzeug übernehmen, indem sie Schwachstellen in den elektronischen Systemen des Fahrzeugs ausnutzen. 2. Bedrohungen an Ladestationen: Ladevorgang: Beim Ladevorgang könnten Angreifer diesen sabotieren: Die Manipulation des Ladezustands, dessen Unterbrechung oder eine Beschädigung der Batterie verkürzen die Lebensdauer des Fahrzeugs. Datendiebstahl: Wenn Stationen nicht über Sicherheitsmaßnahmen verfügen, können Hacker sich Zugang zu Zahlungsdetails, Ladeverhalten und angefahrenen Standorten verschaffen und sie für Identitätsdiebstahl oder Finanzbetrug missbrauchen. Malware auf der Straße: Angreifer können über Ladestation Malware an angeschlossene E-Fahrzeuge...

Fahrzeugbau und Technologie: So überzeugte eROCKIT auf der ICNC23

Brandenburger eMobility-Unternehmen positioniert sich international Über zwei Tage begeisterte das Brandenburger eMobility-Unternehmen eROCKIT mit seinen Fahrzeugen, seiner Technologie und seinem Team bei der Intercharge Network Conference 2023 (ICNC23) in Berlin. Das von Hubject veranstaltete Event hat sich als eine der bedeutendsten Veranstaltungen in der Elektromobilitäts- und Ladeinfrastrukturbranche etabliert. Rund 4000 Teilnehmer trafen sich zum Austausch von Innovationen, Ideen und strategischen Diskursen, die den zukünftigen Weg der Elektromobilität maßgeblich prägen werden. Das Elektromotorrad eROCKIT, bekannt als das schnellstes "E-Bike" der Welt mit Straßenzulassung (125ccm-Klasse) und einzigartigem Pedalantrieb, überzeugte viele Gäste auf dem EUREF-Campus. Die Human Hybrid-Antriebstechnologie ermöglicht eine intuitive und sportliche Fortbewegung und ein nie dagewesenes Fahrerlebnis. In einer inspirierenden Keynote präsentierten Andreas Zurwehme, Vorstand der eROCKIT AG, und Tushar Choudhary, Lead Investor der eROCKIT AG und CEO des indischen Elektromobilitätsunternehmens Motovolt, die Pläne zur Skalierung der Fahrzeugproduktion. Dabei zeigten sie wie eROCKIT die Elektromobilität mit revolutionärer Technologie gestaltet und vielen Menschen...
rec custom - Category Template
Aktuelle Auto News