StartMotorsport

Motorsport

Goodyear FIA ETRC Testtage: Race Trucks testen in der Eifel

Koblenz (ots) Die internationalen Teams der Goodyear European Truck Racing Championship (ETRC) gehen vom 4. bis 5. April am Nürburgring an den Start und bereiten sich auf die Saison vor. Die Testtage stellen gleichzeitig eine Premiere dar. "Es war an der Zeit, den Teams mit diesen Test- und Einstellfahrten die Möglichkeit zu geben, sich optimal auf die kommende Saison vorzubereiten", sagt Rolf Werner, Geschäftsführer der ETRA (Promoter der Goodyear FIA ETRC). Ausrichter der Testtage ist die ADAC Travel & Event GmbH. Im Starterfeld der bis zu 1.500 PS starken Race Trucks werden unter anderem Vize-Europameister und Lokalmatador Sascha Lenz, der drittplatzierte in der Meisterschaft Adam Lacko sowie der Britische Goodyear Cup Champion Shane Brereton vor Ort sein. Eine tolle Gelegenheit auch für alle Motorsportfans, die Trucks der kommenden Saison schon vor dem offiziellen Saisonstart in Misano (21.-22. Mai) live zu erleben. "Die Tribüne T3 wird allen Zuschauern kostenlos zur Verfügung stehen. Um...

ŠKODA Museum zeigt den ŠKODA 1100 OHC Coupé und weitere historische Motorsportexponate

Mladá Boleslav (ots)  › ŠKODA 1100 OHC Coupé (1959): Der Rennwagen ist der neue Publikumsmagnet des ŠKODA Museums › Für die akribische Rekonstruktion aus erhaltenen Elementen nach Originaldokumentation wurden traditionelle Abläufe mit den Spitzentechnologien des Prototypenbaus von ŠKODA AUTO verbunden › Neue Ausstellung: Erfolge der ŠKODA Fahrzeuge bei der Rallye Monte Carlo › 120 Jahre ŠKODA Motorsport: Die mitreißende Geschichte sportlicher Erfolge der Marke aus Mladá Boleslav wird im Simulator der aktuellen Rallyes erlebbar gemacht › Auto Union Typ C Grand Prix (1936): der Sechzehnzylinder im Ferdinand-Porsche-Geburtshaus Bis mindestens Ende März 2022 ist im ŠKODA Museum in Mladá Boleslav der rekonstruierte ŠKODA 1100 OHC Coupé (1959) zu sehen. Bis zum 20. März 2022 erwartet die Besucher hier außerdem die Sonderausstellung ,120 Jahre ŠKODA Motorsport‘. Sie vermittelt einen Eindruck von den Erfolgen des tschechischen Automobilherstellers auf Rennstrecken und Rallye-Pisten in aller Welt. Eine weitere Sonderausstellung zu den Erfolgen von ŠKODA Fahrzeugen bei der legendären Rallye...

Neue Videoführungen durch das ŠKODA Museum und das Ferdinand-Porsche-Geburtshaus

Mladá Boleslav (ots) › Experten geben in spannenden Videoführungen neue Einblicke in die Ausstellungen und Fahrzeugsammlungen im ŠKODA Museum und im Geburtshaus von Ferdinand Porsche › Videoführungen in tschechischer und englischer Sprache sind kostenlos auf der Website des ŠKODA Museums abrufbar Das ŠKODA Museum in Mladá Boleslav und das Ferdinand-Porsche-Geburtshaus in Liberec-Vratislavice sind beliebte Ausflugsziele für Besucher aus dem In- und Ausland. Kommentierte Videoführungen in tschechischer und englischer Sprache ermöglichen allerdings auch einen virtuellen Besuch. Die Serie wurde nun um neue Folgen ergänzt, die spannende Themenbereiche der beiden Ausstellungen präsentieren und den Zuschauern weitere Exponate nahebringen. Andrea Frydlová, Leiterin des ŠKODA Museums, betont: „Wir laden unsere Gäste ein, das ŠKODA Museum auch virtuell zu besichtigen. Auf der Website des ŠKODA Museums haben wir unsere Serie kommentierter Videoführungen in tschechischer und englischer Sprache nach der sehr positiven Resonanz nun um neue Folgen ergänzt. Sie präsentieren weitere Bereiche des ŠKODA Museums in Mladá Boleslav oder...

Rallye Schweden: ŠKODA Trio Mikkelsen, Bulacia und Lindholm fährt um den WRC2-Sieg

Mladá Boleslav (ots)  Rallye Schweden › WRC2-Champion Andreas Mikkelsen (ŠKODA FABIA Rally2 evo) nach Klassensieg bei der Rallye Monte Carlo an der Spitze eines 24 Fahrzeuge starken Feldes › Mikkelsens Teamkollege bei Toksport WRT, Marco Bulacia (BOL), startet im ŠKODA FABIA Rally2 evo zum ersten Mal bei der Rallye Schweden › Finnischer Rallye-Meister Emil Lindholm (ŠKODA FABIA Rally2 evo) startet bei der einzigen Schnee-Rallye im WM-Kalender ebenfalls für Toksport WRT › Der Russe Nikolay Gryazin fährt vierten von Toksport WRT eingesetzten ŠKODA FABIA Rally2 evo und kommt als Tabellenzweiter der neuen Kategorie WRC2 Junior nach Umeå Der Saisonauftakt bei der Rallye Monte Carlo endete für Andreas Mikkelsen und Beifahrer Torstein Eriksen mit dem Sieg in der Kategorie WRC2. Bei der bevorstehenden Rallye Schweden (24. bis 27. Februar) nehmen die beiden Norweger im ŠKODA FABIA Rally2 evo Kurs auf das nächste Spitzenergebnis. Nach knapp 50 Jahren in der südschwedischen Region Värmland ist die einzige Schnee-Rallye...

Eisige Bedingungen, heiße Action: M-Sport Ford will Platz 1 in der Marken-WM bei der Rallye Schweden verteidigen

Köln (ots) Nach dem Traumstart bei der Rallye Monte Carlo mit dem Sieg von Sébastien Loeb/Isabelle Galmiche im neu entwickelten Puma Hybrid Rally1 blickt M-Sport Ford nun voller Erwartungen dem zweiten Saisonlauf entgegen: der Rallye Schweden. Die klassische Winterveranstaltung ist erst das zweite Event für die hochmodernen Hybrid-Allradler, die von einem 1,6 Liter großen und rund 279 kW (380 PS) starken EcoBoost-Vierzylinder-Turbo sowie einem Hybridsystem befeuert werden, das temporär bis zu 100 kW (136 PS) beisteuert. Um sichere Schnee- und Eisverhältnisse zu garantieren, ist der WM-Lauf in diesem Jahr von seinem bisherigen Austragungsort in Torsby rund 725 Straßenkilometer in das deutlich nördöstlicher gelegene Umea umgezogen. M-Sport Ford schickt insgesamt fünf Rallye-Fahrzeuge auf die neuen Strecken am Bottnischen Meerbusen: je ein Puma Hybrid Rally1 für die beiden Iren Craig Breen/Paul Nagle, das britisch-schwedische Nachwuchs-Duo Gus Greensmith/Jonas Andersson und die Franzosen Adrien Fourmaux/Alexandre Coria sowie zwei Fiesta Rally2 für die WRC 2-Liga....

Ford präsentiert die nächste Generation des Ranger Raptor per Video – noch vor seiner offiziellen Weltpremiere

Köln (ots) Teaser-Video von Ford zeigt den neuen Ranger Raptor im harten Offroad-Einsatz Die neue Ranger Raptor-Generation wird am Dienstag, 22. Februar, 8:00 Uhr deutscher Zeit, global vorgestellt Die von Ford Performance entwickelte nächste Generation des Ranger Raptor ist das ultimative Arbeits- und Freizeitgerät speziell für Offroad-Enthusiasten. Mit ihrem kraftvollen Design, ihrer kompromisslosen Geländetauglichkeit und ihrer Zuverlässigkeit ist die neue Ranger Raptor-Generation die beste alle Zeiten. Die Markteinführung in Deutschland ist für Ende 2022 geplant. Ford wird den leistungsfähigen Pick-up am Dienstag, 22. Februar 2022, um 8:00 Uhr deutscher Zeit auf dem YouTube-Kanal von Ford of Europe vorstellen. Zur Einstimmung ist ab sofort dieses 40-Sekunden-Teaser-Video abrufbar - es zeigt einen Ranger Raptor-Prototypen beim harten Testeinsatz im australischen Outback: https://youtu.be/9XMUq_mTDL8 Ford-Werke GmbH Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen rund 19.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben...

ŠKODA 1100 OHC Coupé: aufwendig rekonstruierter Rennbolide

Mladá Boleslav (ots) › Vom ŠKODA 1100 OHC Coupé entstanden in den Jahren 1959/1960 zwei Exemplare › Weiterentwickelte Konstruktion des stromlinienförmigen Coupés und geringeres Gewicht von 555 Kilogramm als Beleg für hohe technische Kompetenz des ŠKODA Teams › Für die Rekonstruktion nach historischer Dokumentation wurden im Zentrum für Prototypenbau von ŠKODA AUTO jetzt traditionelle Fertigungstechniken mit moderner Spitzentechnologie kombiniert › ŠKODA 1100 OHC Coupé von 1959 ergänzt in der Sammlung des ŠKODA Museums die Ausführung des Fahrzeugs mit offener Karosserie von 1957 › Video zeigt eine Fahrt mit dem ŠKODA 1100 OHC Coupé durch die Straßen von Prag › Footage präsentiert den ŠKODA 1100 OHC Coupé in dynamischen und statischen Aufnahmen Anlässlich des 120. Jubiläums von ŠKODA Motorsport rekonstruierten Mitarbeiter des ŠKODA Museums und des Zentrums für Prototypenbau bei ŠKODA AUTO den Rennwagen ŠKODA 1100 OHC Coupé. Zunächst arbeiteten die Teams an der Wiederaufbereitung des ursprünglichen Rahmens, des Fahrwerks sowie des Motors und bauten auch die...

GT3-Rennwagen auf Mustang-Basis: Ford feiert 2024 sein Comeback im internationalen Langstreckensport

KÖLN / DAYTONA BEACH (USA) (ots) Neuer Mustang GT3 entsteht in enger Zusammenarbeit zwischen Ford Performance und Multimatic Motorsports, M-Sport kümmert sich um den Motor 5,0 Liter großer V8 aus der Coyote-Saugmotorfamilie von Ford übernimmt den Antrieb Wettbewerbsdebüt des neuen Rennwagens ist beim 24-Stunden-Rennen von Daytona im Januar 2024 geplant, dem Saisonauftakt der IMSA WeatherTech Sportwagen-Meisterschaft Multimatic wird zwei Werksautos in der GTD Pro-Klasse für reine Profiteams einsetzen, weitere Mustang GT3 sollen in Kundenhand in der GTD-Kategorie an den Start gehen Le Mans-Sieger Joey Hand steht als erster Testfahrer des neuen Mustang GT3 fest Für 2023 geplant: Neue Version des Kundensport-Rennwagens Mustang GT4 Ford Performance kehrt 2024 mit einem neuen GT3-Rennwagen auf Mustang-Basis in den internationalen Rundstreckensport zurück. Der neue Rennwagen wird in zwei Jahren bei den 24 Stunden von Daytona sein Debüt feiern. Geplant ist die Teilnahme von zwei Werksautos in der GTD Pro-Division der nordamerikanischen IMSA WeatherTech Sportwagen-Meisterschaft....

M-Sport Ford und Sébastien Loeb gewinnen sensationell die Rallye Monte Carlo mit dem neuen Puma Hybrid Rally1

Köln (ots) Neunfacher Weltmeister sichert sich am Steuer des nagelneuen, bis zu 368 kW (500 PS) starken Turbo-Hybrid-Allradlers den achten "Monte"-Sieg seiner Karriere Craig Breen/Paul Nagle komplettieren den Podiums-Doppelerfolg als Dritte und stellen die Weichen für einen perfekten Start in die neue Rallye-WM-Saison Gus Greensmith/Jonas Andersson sorgen für die Überraschung des Wochenendes und freuen sich über die erste WP-Bestzeit auf WM-Ebene ihrer Karriere des Briten Entscheidung auf den letzten Metern: Der neu entwickelte M-Sport Ford Puma Hybrid Rally1 hat bei seinem Debüt den Saisonauftakt der Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen, die berühmte Rallye Monte Carlo. Rekordchampion Sébastien Loeb aus Frankreich und seine neue Copilotin Isabelle Galmiche überquerten nach 17 Wertungsprüfungen (WP) über fast 300 Kilometer Länge die Zielrampe im Hafen von Monaco als Erstplatzierte. Die Iren Craig Breen und Paul Nagle komple
rec custom - Category Template
Aktuelle Auto News